Zur Englischen Version
Biosophie2018-05-28T16:18:53+01:00

Biosophie Basis

Neue Biosophie* ist das Weltbild, das sich am Leben orientiert, und im Jenseits verankert ist. Unser Sein im Diesseits ist an Materie gebunden und birgt das Geheimnis der pulsierenden Gestaltung (s. auch Astronomie). Es ist aber auch mit der Existenz im Jenseits verbunden. Die Biosophie befasst sich mit beiden Seiten.

Im Diesseits heisst es, sich mit allem auseinander zu setzen, was unser Leben ausmacht; nicht nur im Denken, sondern auch im Handeln. Im Denken, indem alle möglichen Überlegungen durchgespielt werden zu den Themen Leben und Tod – wie in der Philosophie. Im Handeln einerseits durch die Auseinandersetzung mit der Beziehung zu allen Lebewesen, andrerseits mit der handwerklichen Gestaltung und dem Be“greifen“ unserer Umgebung. Ebenso wichtig sind „existenzielle“ Erfahrungen wie etwa: Reaktion in Extremsituationen, Verhältnis zum Töten von Lebewesen, Erleben von Naturgewalten, spontane Einschätzung von Personen, Ausleben von Freude, Trauer, Liebe und Sorge.

Eine Auseinandersetzung mit dem Jenseits ist ebenso Teil der Biosophie. Ob es ein Bestreben ist, sich im Jenseits zu sehen oder die Erfahrung selbst, ist gleichbedeutend. Ein eigenes Erlebnis bringt zwar mehr Gewissheit, ist aber eher ein Geschenk, als ein Lohn. Leben wird oft definiert als „an Materie gebunden“ oder „belebte Materie“.

Biosophie definiert das anders: Leben ist nicht nur an Materie gebunden, sondern spielt sich auch rein im Geistigen ab. Das materielle Leben spielt sich zwar im Diesseits ab, ist aber verankert im Jenseits, weil dort die Gesetze des Lebens genauso gelten, dort ruhen und dort allein allen Wesen klar sind.

Biosophie orientiert sich am Leben und ist im Jenseits verankert.

* Der Begriff „Biosophie“ wird erstmals verwendet von Troxler, Ignaz Paul Vitalis, (s. Eisler Philosophen Lexikon). Beim Entwickeln dieser Website stiess ich wohl auf die Verbindung, hütete mich jedoch seine Schriften zu lesen um meine Ideen unabhängig davon zu beschreiben. Nachträglich tat ich es trotzdem. Im Prinzip ist Troxlers Biosophie verwandt. Der Unterschied liegt darin, dass es in einer andern Zeit geschrieben wurde. Die Schriften sind aus meiner Sicht eher philosophisch abgehoben und haben wenig Bezug zum Hier und Jetzt. Mein Anliegen ist es, eine reale Sicht mit Bezug zur heutigen Welt zu geben.

Ursprung 1974