Design – Mobil art: Mob im Zimmer2018-05-28T10:01:52+01:00

Mobil art: Mob im Zimmer

Herz-Wärme hat mich stimuliert Möbel zu entwerfen und zu bauen:
Konzept: KUPFER UND GLAS

Bei den Sitzgelegenheiten war das natürlich schwierig. So hatte ich einen Monat, bis ich die richtige durchsichtige Bespannung gefunden hatte. Und noch Monate, bis dies richtig produziert worden war. Der Rest war wieder meine Arbeit: Im Gegensatz zur Zentralheizung sehr einfach, weil es ja nur stabil und nicht dicht sein musste.

Foto Möbel Mobil-Art 1

Mobil art : Clubtisch, Clubstühle, Rack und Grosi-Liege mit Leselampe Bild :“nachtklang 6″, (2001) von Jörg Mollet

Es entstanden: Schreibtisch mit Synthesizer-Rack, Clubtisch mit 2 -Stühlen und Grosi-Lese-Liege, kleines und grosses Gestell, Garderobe und Esstisch mit 8 Stühlen.

Beim letztgenannten musste ich das Konzept durchbrechen, weil Glas für einen Esstisch zu kalt ist. Von unserem alten Kirschbaum, zimmerte mir Sohn Dominique ein schönes Tischblatt. Eine Deckenleuchte und ein Bettgestell sind noch geplant. Die Deckenleuchte ist 2009 entstanden.

Foto Möbel Mobil-Art 2

Mobil art : Deckenleuchte, Clubtisch, Clubstühle, Grosi-Liege mit Leselampe, Schreibtisch im Vordergrund

Wenn es mal Schnee hat, werde ich alles draussen fotografieren. 2008 war es soweit. „Mob im Schnee“. Alle Möbel wurden auf die folgende Art entworfen und dabei die benötigten Teile aufgezeichnet:

Skizze Foto Möbel Mobil-Art