Über Pierre Mollet

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat Pierre Mollet, 35 Blog Beiträge geschrieben.

VISION ROMANIA

Von |2018-04-29T18:08:19+01:00April 3rd, 2018|Gesellschaft, Visionen|

An der Hauptstrasse, nahe dem Hauptplatz liegt eine Häuserzeile mit einem gewölbten Eingangstor. Da treten wir ein und sehen in einen grossen Hofplatz der auf drei Seiten umgeben ist von Wohnungen, die einen parterre, die andern ...

Nach dem Krieg ist vor dem Krieg

Von |2018-05-17T03:37:10+01:00April 2nd, 2018|Gesellschaft, Militär|

Im Militärdienst erlebte David beeindruckende Geschichten von Zivilcourage. Sie zeigten ihm einerseits, wie fragwürdig eine verliehene Autorität ist, aber auch wie stark diese Organisation Privilegien schützt. Von aktiven Militärs im Jahr 2010 ist zu hören, dass ...

Im kalten Krieg

Von |2018-05-17T03:07:40+01:00März 14th, 1961|Gesellschaft, Zeitgeist|

1957 Drei Wünsche hiess der Titel des Aufsatzes. Ich war damals in der dritten Klasse der Bezirksschule. In unserer Klasse befand sich auch ein Flüchtling aus Ungarn. Er hatte Mühe mit der deutschen Sprache und wurde ...

Nebelmeer, kein Nebel mehr

Von |2018-04-29T18:21:16+01:00März 3rd, 2018|Dichtung, Flower Power|

Die wundersame Geschichte einer Auflösung Ein nebliger Herbsttag war es, vor 55 Jahren, mit Herrn Lehrer Wasser. Auf einer Herbstwanderung marschierten wir durch den Nebel dem "Belchen" zu, dem höchste Berg dieser Jurakette. Das letzte Wegstück ...

Schloss Stein wird

Von |2018-04-29T18:25:29+01:00Januar 28th, 2015|Gesellschaft, Visionen|

Ein Blick zurück Viele Badener, Heimweh-badener und Begeisterte leben und wohnen heute geruhsam auf dem Schloss. Die meisten arbeiten auch hier. Es war ein langer Weg des Engagements: Gewerbetreibende sorgten mit gehaltvollen Restaurants, kleinen Handwerksbetrieben, IT-Heimbüros ...

Romania

Von |2018-05-16T01:52:49+01:00Juni 20th, 2013|Dichtung, Zivilcourage, Gewissen und Spontanität|

Fluchthilfe 1968 Dunkle Nacht auf unheimlichen Strassen, manchmal ein entgegen kommendes Auto, eine Polizeistreife oder gar Armeefahrzeuge unterstrichen die vibrierende Atmosphäre. Da hielt uns jemand an, der hinter seinem Wagen uns entgegenkam und fragte, wie kommt ...