Biosophie

Texte

Werke

Ton

TV

Biographie

Links

Home

Im Hof

Jeden Quadrat-Zentimeter des Hauses "Im Hof" hatte ich in den Fingern. Das geschah in drei Phasen:

  1. Nach dem Erwerb 1974 erstmals die Bruchbude bewohnbar machen.
  2. Renovieren und Zentralheizung einbauen (unsichtbar, ausser Herzstück). Dabei entstand auch der besonderen Tisch-Tür-Abgang: Da in der Küche der Kellerabgang jeden Platz für einen Tisch wegnahm, wurden Tisch und Tür kombiniert. Mit Seil und Gegengewicht über eine Rolle ist das Ganze leicht zu öffnen bzw aufzuziehen.
  3. Restaurieren: Übermalte und verpflasterte Strukturen hervorzaubern.

Skizze vergrössern

Das Ganze war so aufwändig , dass es über 10 Jahre dauerte. Für speziell Interessierte gebe ich auf Anfrage gerne detaillierte Auskünfte.
Der neue Besitzer beschrieb in einer Homepage Lage und Geschichte des Hauses und zeigte mehr Bilder. Die Homepage wurde 2009 gelöscht.