Biosophie

Texte

Werke

Ton

TV

Biographie

Links

Home

Das Leben von Pierre Mollet verläuft in Phasen von 10 Jahren. Zuerst arbeitete er zehn Jahre in der Forschung über Strahlenbiologie und erbschädigende Wirkung von Chemikalien. Leistung und Engagement fanden wenig Anerkennung, sodass er letztlich die Forschung verliess. Diese Periode schloss er nach vielfältigen Publikationen mit dem Artikel Reparatur in lebenden Zellen im "bild der wissenschaft" ab. Gleichzeitig und danach erwarb er die Berechtigung für Werkunterricht, Chemie, Physik und Biologie. Ebenso erhielt er das Patent für das höhere Lehramt. Er unterrichtete diese Fächer, hauptsächlich Biologie im Teilamt, an verschiedenen Gymnasien.
Neue Impulse gab ihm ein Jahreskurs "Demokratie in der Schule". Parallel dazu engagierte er sich in Musik, Politik, Restaurationen und dem Familienleben. In dieser Zeit besuchte er auch die Jazzschule in Luzern. Wieder nach zehn Jahren wurde er Saxophonlehrer. Er folgte damit einem Talent, das er in verschiedenen Bands erprobt hatte. Die Lehrtätigkeit beschloss er mit einer Vision zur Lehrerbildung: Das Neue Seminar. Er ist Vater von eigenen Kindern und Pflegekindern, lebt seit 2000 in Meggen, widmet sich seinem jüngsten Sohn, werkt, musiziert, schreibt und philosophiert. Die letzte Wende wurde eingeleitet durch die Gestaltung seiner Web-Site.

Zusammenzug aus Schulblatt Aargau/Solothurn und Bild der Wissenschaft

Lebensweg
.